Mai 1 2013

Monorail oder Rollercoaster?

Und Schwups, ist fast ein Monat seit dem letzten Blog-Eintrag vergangen. Dabei hatte ich soooo gute Vorsätze. Ich wollte jeden Tag ein Bild aus meinem Fundus (inkl. mehr oder wenig sinnigem Kommentar) ins Netz bzw. in meinen Blog stellen…Tja, das war wohl nichts 😳

Ich hab‘ halt immer mehr Lust auf aufwendige Collagen bekommen, na ja, und die sind halt….ähhh…was die Zeit angeht, extrem „Gefrässig“. Alles dauert immer länger als geplant und ich probiere natürlich auch jede Menge aus. 5 Schritte nach vorne, 1 wieder zurück, 6 nach vorne und 4 wieder zurück usw. Ach, genug gejammert 😀

Hier mal was „leichte Kost“ für zwischendurch:

Las_Vegas_Monorail

 

Ein Remake von „Las Vegas Monorail“. Der Strudel-Filter in Photoshop® ist einfach der Hammer. Dazu noch diverse Strukturfilter und SW-Konvertierung mit SilverEfexPro®. Hat riesig Spaß gemacht und mich auf neuen Ideen gebracht. So ein „Schnellschuss“ ist bei allem „Gefrieckel“ mit Collagen extrem entspannend 🙄 und muss einfach mal sein.

Ein Schnappschuss kommt selten allein. Hier noch einer aus dem Fundus, relativ unbearbeitet (Klassische SW-Konvertierung in Aperture®):

Snapshots2005-2008_1462

 

Stammt auch aus Las Vegas. Das war im Sommer 2007 (Mensch, wie die Zeit vergeht 😯 )und ich hatte zur der Zeit nur eine kleine Nikon Coolpix® 2200. Perfekt für Snapshots, wenn man wenig Geld zur Verfügung hat. Ah, da erinnere ich mich gerne dran: Mein erster USA-Aufenthalt, 54°C, keine Wolke am Himmel und kein Wind….Auf der Strasse hielt man es nicht lange aus und ich lernte die Erfindung der Klimaanlage ganz neu zu schätzen 😀 . 14 Tage waren wir da, der „Öpen“ und ich. Er zeigte mir all‘ die Casinos, die er noch von früheren Besuchen kannte und staunte nicht schlecht, wie dieser „Vergnügungspark-Extreme“ sich seit seinem letzten Besuch wieder mal verändert hat. Wir haben jeden Abend eine andere Show besucht und es uns davor / danach in einem der vielen Restaurants, Bars und Lounges gut gehen lassen… Nochmal und immer wieder: Danke Norbert 😀 und nicht nur dafür…

 

 


Jan 29 2013

Die Wüste: Drogen & Huren

Snapshots2005-2008_0899

 

Als ich die kleine Wohnwagen Siedlung vom Hubschrauber aus sah, dachte ich mir: „Also wer es hier, in dieser Backofenmicrogrillsonnenvollblasthölle  aushällt, geschweige den sich Land kauft, einen Wohnwagen drauf stellt, das ab diesem Zeitpunkt sein Zuhause nennt und eine Familie dort gründet, muss ziemlich bekloppt,  verzweifelt oder beides zugleich sein. Ne, ne…diese verückten Aussteiger!“

Als ich den Hubschrauber Piloten (nach meiner unglaublich exakten, wertfreien und von großer weltmännischen Erfahrung strahlenden Einschätzung ;-), welche ich glücklicherweise für mich behalten hatte) fragte, ob da Familien wohnen und warum, schüttelte der nur mitleidig den Kopf und meinte trocken „Just Drugs and Whores …That’s all there is to it! No big Deal. Know, what I’m saying Kid?“ Ich lief rot an, nickte  und hielt bis zur Landung die Klappe…Besser war das 😉